Goblins vs Zombies

17.99€ * 19.99€ * (10.01% Saved)

Prices incl. VAT plus shipping costs

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

  • JDG 1
Pick up a pitchfork! Players control goblin villages facing a zombie outbreak in the local... more
Product information "Goblins vs Zombies"
Pick up a pitchfork! Players control goblin villages facing a zombie outbreak in the local graveyard. Attacking zombies come in a total of 24 flavors – such as monk, ninja, pirate or thief – while defending goblins wield firecrackers, slingshots and rockets.

Goblins Vs Zombies is a difficult, hectic, deeply thematic tower defense game for 1-3 players. With tough decisions and five game play modes, it rises above its clear video game lineage to stake out a unique space in the tabletop world.

Components:

  • 106 cards

  • 1 rulebook

  • Damage tokens


For Gamers Who:

  • Have been looking for a tabletop tower defense game for ages

  • Like their cooperative games hard – really hard

  • Don’t mind a relatively steep learning curve

  • Are curious about solitaire games


Reviews: 

See our full review here.

Very fun, very quirky, very charming. - Board Game Brawl

Goblins vs Zombies is great "filler" or a game with which to kill some time playing few solo rounds. - Georgi Dimitro

After my first play, I can safely say: this is a keeper. - Rudy Van den Broecke
Manual: English
Language - game: English
Country of Origin: Indonesia
Age: 7+
Number of players: 1-3
Playing Time: 15 min
Author: Jack Darwid
Related links to "Goblins vs Zombies"
Read, write and discuss reviews... more
Customer evaluation for "Goblins vs Zombies"
8 May 2017

Deutsche Regeln bei BGG

Da zu der Rezension nicht mehr allzu viel gesagt werden kann, ich stimme ihr voll und ganz zu, hier ein kleiner Tipp. Die deutschen Regeln sind auf BGG zu finden. Sie beziehen sich aber auf die Erstauflage, die damals über Kickstarter finanziert wurde. Ich weiss jetzt nicht, ob sich in der neueren Auflage was gegenüber der Erstauflage geändert hat.

20 Apr 2017

Ein schräg-gutes Kartenspiel für 1-3 Spieler ab X Jahren* von Jack Darwid.


[*Kein Alter angegeben, das Thema spricht für "ab 16", die Grafik für "ab 12", die Spielmechanik für "ab 8". Wessen Kinder schon das Vorbild kennen, kann IMO das Spiel bedenkenlos offen herumliegen lassen - sollte aber jeder Familenan"vorstand"^^ selbst entscheiden!]

Nach Manier der berühmten "Pflanzen gegen Zombies"-App müssen die Spieler hier mit ihren Goblines ganze Zombiehorden abwehren und dafür Sorge tragen, dass ihr schönes Dorf nicht überrant wird!


Spielablauf:
Zunächst bereiten die Spieler den Platz vor sich etwas vor, sie erhalten eine Wächter-Karte und eine Übersichtskarte, die sie übereinanderlegen und somit schon zwei Reihen andeuten können. Darüber kommen die Nachziehstapel für die Goblins und die Zombies (neben diesen deren Ablageplätze).
So haben alle Spieler vier (gedachte^^) Reihen vor sich, zuoberst (an den Nachziehstapeln) den Friedhof (hier starten die Zombies immer), den Wald, einen Dorfbereich und schließlich den Dorfeingang, neben dem der Wächter liegt.
Jeder Spieler erhält 4 Goblinkarten zum Spielstart auf die Hand.

Im Dorfeingang können im Spiel bis zu 3 Goblinkarten liegen, mit welchen versucht wird, die anstürmenden Zombies zu bekämpfen. Möchte man einen anderen Goblin dort einbringen, muss zunächst ein dort Liegender entfernt werden!
Die Goblins haben allesamt - bis auf die "Mauer" (3 LP) - nur einen Lebenspunkt, werden also bei einem Treffer sofort sterben.

In den 54 Gobnlinkarten finden sich 24 verschiedene Goblins mit tollen Fernkampfmöglichkeiten und anderem Verteidigungsrepertoire^^. Rückseitig haben sie alle den "Flaggenträger" abgebildet und diesen empfiehlt es sich auch in der erste Runde auszuspielen, da er nichts kostet und in der Folgerunde erlaubt mehr Karten nachzuziehen.
Die Zombiekarten (rückseitig mit dem einfachsten Zombiekämpfer bedruckt) bestehen aus 17 verschiedenen Zombiearten und einigen Ereigniskarten. Damit ist genug Vielfalt vorhanden, um es den Goblins so richtig schwer zu machen!

Die Karten sind dabei alle gleich aufgebaut; die Goblins zeigen ihren Namen, links darunter die Kosten zum Auslegen der Karte, ein nettes Bild^^ in der Mitte und unten ihre Fähigkeit(en)/Aktion(en). Die Zombies haben ebenfalls oben ihren Namen stehen und zur Linken (von oben nach unten) ihre Lebenspunkte, Typ (bewegt sich der Zombie am Boden oder in der Luft oder sind unsichtbar) und zuletzt die eventuellen Eigenschaften (Stahlverstärkt, besonders schnell, versteckt, Boss). Ganz unten ist eine Übersicht, was der Zombie an Aktionen durchführen kann (bewegen, angreifen).

Die Schadens- und Verlangsamungs-Marker kommen erst einmal zur Seite - mit diesen wird später der Schaden an einem Zombie angezeigt bzw. ob ein besonders schneller Zombie durch einen Eiszauber verlangsamt wurde.

Es gibt 5 verschiedene Spiel-Modi, wobei sich die erste Variante zum Trainieren (f. 1-3 Spieler) anbietet und die anderen 4 für die Experten gedacht sind: 1) Trainings-Modus, 2) "Das letzte Gefecht" (Solokampf), 3) "Überlebenskampf" (jeder gegen jeden, 2-3 Spieler), 4) "Der Boss" (Koop, 1-3 Spieler), 5) "Goblins gegen Zombies" (2 Spieler).

Die Goblins beginnen das Spiel. Der Rundenablauf sieht wie folgt aus:

- Ankunft (neuer) Goblins; hier werden Goblinkarten ausgespielt, dabei muss der Preis pro Goblin mit Handkarten bezahlt werden, indem sie abgeworfen werden. Wenn ein Schild ausgespielt wird, um einen einzelnen Goblin zu schützen, zählt diese Karte nicht zu dem Limit, dass nur 3 im Dorfeingang liegen dürfen!
Die schwarzen Goblinkarten sind besonders stark und legen sich, nach dem Ausspielen, vor lauter Power erstmal schlafen^^ (Karte(n) seitlich drehen) - sie (alle) werden erst aktiv, wenn eine "Pfeffer"-Karte ausgespielt wurde.
Nur in dieser Phase ist es dem aktiven Spieler erlaubt 2 Handkarten abzuwerfen, um dafür dann entweder einen Mitspieler eine Karte aus der Hand zu geben oder einem Mitspieler zu erlauben, eine Karte vom Ablagestapel aufzunehmen.

- Aktionen der Goblins; die (wachen) Goblins dürfen nun angreifen (alle Aktionen haben ein "Pfeil"-Symbol vorangestellt). Dabei gilt zu beachten, dass ein Hinweis wie "greift den nächststehenden Zombie an" auch so zu nehmen ist, also der Zombie der dem ausführenden Goblin näher ist, als alle anderen, ist betroffen - betrifft dies mehrere Zombies, darf der Spieler wählen.

- Aktionen der Zombies; jeder ausliegende Zombie führt nun seine Aktionen durch, dabei darf der aktive Spieler die Reihenfolge bestimmen - Zombies mit dem Schnelligkeits-Symbol ("Blitz") haben 2 Aktionen zur Verfügung.
Die möglichen Aktionen stehen unten auf der Karte in Klammern und haben oft eine Verknüpfung mit "dann (+)" oder "wenn das nicht, dann (/)" *G*. Bsp.: "greife an"+"flüchte"/"warte" = greife einen Goblin an und dann lauf weg, wenn kein Goblin zum Angreifen da ist, warte.
DIe diversen Aktionen sind alle ausführlich tabellarisch erklärt (z.B. explodiere, ziehe Karten nach, rufe Verstärkung, etc.).

- Ankunft (neuer) Zombies; die oberste Karte vom Zombie-Nachziehstapel wird aufgedeckt und in die "Friedhofs"-Reihe gelegt. Im Falle eines Ereignisses wird dieses direkt durchgeführt. Dasselbe gilt für Spezialisten-Zombies, wie den Piratenzombie z.B.!

- Sonnenphase; nun dürfen die Spieler eine Goblinkarte nachziehen plus soviele Karten, wie sie Flaggenträger ausliegen haben - das Handkartenlimit liegt bei 9.

So wird rundenweise (abwechselnd) gegen die untoten Horden gekämpft. Sobald es einem Zombie jedoch gelingt den Dorfeingang zu erreichen, wird einmal(!) der Wächter ausgelöst und er vernichtet den Eindringling sofort. Gelangt hiernach aber nochmals ein Zombie in den Eingang, ist das Spiel verloren!
Gewonnen hat man je nach Spielmodus, wenn eine bestimmte Anzahl Zombie auf dem Ablagestapel liegen oder wenn der Nachziehstapel aufgebraucht ist.


Fazit:
Das kleine, aber feine Kartenspiel spielt sich recht locker von der Hand, sieht witzig aus und hat mit dem "tower defense"-Thema (verteidige eine Stellung solange, bis X eintritt) ein zeitloses Thema gewählt.
Die Nähe zum berühmten Vorbild schadet nicht, macht eher aufmerksam und das soll erlaubt sein^^.
Die Spielmechanik ist einfach und schnell erklärt bzw. verinnerlicht. Das Nachziehen der Karten bedingt eine gewisse Portion Glück (beim ersten Testspiel eröffnete z.B. ein Zombie mit 8 Lebenspunkten das Spiel gegen unsere 2 Flaggenträger^^), aber aufgrund der kurzen Spieldauer ist dies leicht verziehen und man startet einfach, im schlimmsten Fall, eine neue Runde.
Die Motivationskurve bleibt dennoch nach oben hin erhalten und bis man die diversen Taktikmöglichkeiten und verschiedenen Goblin- und Zombiekarten durchprobiert hat, sind viele lustige Spielrunden vergangen.
Ob Thema und Spielprinzip für jedermann gedacht sind, läßt sich schwer beurteilen. Es spricht einen direkt an oder nicht. Somit eignet es sich für Gelegenheits- wie Vielspieler gleichermaßen, da es einfach eine Geschmacksfrage ist. Denn an der Spielmechanik gibt es nichts zu rütteln, die ist gusseisen und funktioniert :)!
Der kleine Karton ist dabei schnell überall mit hingenommen und ob allein oder mit bis zu 2 Mitspielern, es ist gleich ausgewogen. Die Karten sind etwas dünn und die Marker wollen erst ausgeschnitten werden, aber für eine solche kleine Produktion geht das völlig in Ordnung, der Spielspaß stimmt!

Fotos: http://www.heimspiele.info/HP/?p=3972

Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Viewed